Kinderbetten sind eines der wichtigsten Möbelstücke, die Eltern für ihr Kind kaufen. Das Kinderbett ist der Ort, an dem dein Kind die meiste Zeit seines Lebens schlafen wird, daher ist es wichtig, es mit Bedacht auszuwählen. Und wenn es um die richtige Größe für Kinderbetten geht, wissen wir, dass nichts wichtiger ist als die Sicherheit. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, dir dabei zu helfen, das richtige Bett für dein Kind zu finden.

Warum sollte man ein Hausbett für sein Kind wählen?
Classic Hausbett

0 – 3 Jahre:

Ein durchschnittliches Baby verdoppelt sein Gewicht zwischen der Geburt und dem fünften Lebensmonat und wächst in diesem Zeitraum noch unglaublich schnell. Im Alter von 15 Monaten sind die meisten Babys bereit für ihr erstes Kinderbett – und wir empfehlen, so bald wie möglich mit einem solchen zu beginnen!
Kleinkinderbetten sind für Kinder gedacht, die aus ihrer Babywiege herausgewachsen sind.
Kinder bis 3 Jahre sind im Durchschnitt 50-100 cm groß, von daher ist ein 60×120 cm großes Bett ideal.

Sie klettern oft gern selbständig in ihre Kinderbetten hinein und wieder heraus. Deshalb ist es wichtig, dass die Möbel den Sicherheitsstandards für diese Art von Aktivität entsprechen: Die Matratze sollte an allen Seiten Geländer haben (wie bei Kinderbetten oder Laufställen), die jeweils bis zu 30kg sicher halten können; zwischen den Geländern sollten keine Zwischenräume sein, in denen ein Kind mit den Fingern oder Zehen hängen bleiben könnte; und am Rahmen selbst sollten keine scharfen Kanten oder Splitter vorhanden sein. Da Holz nicht nur länger hält als Kunststoff, sondern auch in der Herstellung umweltfreundlicher (und damit billiger) ist, ziehen viele Eltern bei der Auswahl eines Bettgestells für Kleinkinder Holzprodukte gegenüber Kunststoffprodukten vor.

Welche Bettgröße benutzt man für welches Kinderalter?
Hausbett Stockholm mit Rausfallschutz

3 – 6 Jahre:

In diesem Alter wachsen Kinder nicht ganz so schnell und ein Bett in der Größe 70×140 cm oder 70×160 cm ist die beste Wahl. Das liegt daran, dass ein größeres Kinderbett deinem Kind mehr Platz zum Spielen und Wachsen bietet. Da das Bett kleiner ist, ist es platzsparender als ein größeres Einzelbett. Bereits hier macht es Sinn, Betten zu kaufen, die ggfs. Stauraum für Spielzeug, Bettwäsche und andere Gegenstände bieten.

6 – 12 Jahre: 

Ein Bett ist zu klein, wenn es nicht lang genug ist, damit dein Kind auf der Seite schlafen kann (mit einem Arm unter dem Kissen). Außerdem ist es dann schwierig für das Kind, sich aufzusetzen, ohne aus dem Bett zu steigen. Ein Standard-Kinderbett ist 200 cm lang und 90 cm breit, und wird höchstwahrscheinlich bis zum 13. Lebensjahr ausreichen.

12 – 99 Jahre: 

Es wird nun Zeit für ein richtiges Erwachsenenbett. Je nach Vorliebe und Größe des Raums ist hier in Sachen Breite alles von 140-220 cm möglich. Die Länge bleibt bei 200cm.

Bei der Wahl der Bettgröße für dein Kind solltest du das Alter und die Körpergröße deines Kindes berücksichtigen. Wenn dein Kind zum Beispiel für sein Alter schon sehr groß ist, kann es schon früher an der Zeit sein, es in ein vollwertiges Bett zu legen. Wenn dein Kind jedoch klein ist, ist es vielleicht noch nicht so weit und fühlt sich unwohl, wenn es auf einer so großen Plattform schläft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert